Öffentlicher Nahverkehr

Die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs ist an der Oberruhr nicht ganz ohne Probleme. Nur zwischen Meschede und Bestwig fahren fast im 15 Minuten-Takt Busse und Bahnen. Abends und Nachts sind diese Angebote aber auch schon weit eingeschränkt.

Auch in den Kernortschaften ist das Angebot im Öffentlichen Nahverkehr schon fast gut zu nennen. Zu den abgelegenen Ortteilen ist die Versorgung mit dem Öffentlichen Nahverkehr in der Regel aber nicht ausreichend gegeben. Hier sind die Bürger auf eine Auto in den meisten Fällen angewiesen.  

Mit dem Autonomen Fahren könnte diese Lücke in der ferneren Zukunft geschlossen werden.

Kurzfristig würden Dorfautos oder Fahrgemeinschaften eine Alternative zum eigenen Auto bieten.   
Stand: 01.01.2019